Zwei Brunnen

Brunnen, Marmor, 1906, Geschenk des Sultans Abdülhamids II. mit Widmungsinschrift Bild vergrößern Brunnen, Marmor, 1906, Geschenk des Sultans Abdülhamids II. mit Widmungsinschrift (© Özer Kürklü) Vor dem Gebäude, neben der Einfahrt, ragt ein Marmorbrunnen auf. Er wurde 1906 als Geschenk Sultan Abdülhamits II. an die kaiserliche Botschaft errichtet, als diese an die von ihm gebaute Wasserleitung angeschlossen wurde.


 

Die osmanische Widmungsinschrift auf dem Brunnenstein lautet:

"Serir-i arâ-yi saltanat-i osmaniye as-sultan bin as-sultan as-sultan al-gâzi Abdülhamid Han sânî hazretlerinin me'sere-i halile-i hazret-i padişahilerinden bulunan Kağıdhane menâbi' suyundan Almanya devlet-i fahimesinin Dersaadet sefarethanesine ihdâ buyurdu karr ma'-i leziz içün sene-i hicriyenin 1324 ve sene-i miladiyenin 1906 tarihinde inşâ buyurulan çesme-i aliyedir."

----------------------------------------

Die Übersetzung lautet:

Osmanische Inschrift auf dem Marmorbrunnen Bild vergrößern Osmanische Inschrift auf dem Marmorbrunnen (© Özer Kürklü) "Das ist der Brunnen, der im Jahr 1324 der Hedschra und im Jahr 1906 der Geburt Christi zu erbauen befohlen wurde für das kalte und köstliche Wasser, welches der den Thron des Osmanischen Reiches schmückende Sultan, Sohn des Sultans, der erhabene Sultan und Glaubenskämpfer Abdülhamid Khan II. von den Kağıthane Quellwassern, dem edelmütigen Werk seiner Hoheit, der Botschaft des illustren deutschen Staates in Istanbul zu schenken geruht hat."


Einweihung des Deutschen Brunnens im Jahre 1901 Bild vergrößern Einweihung des Deutschen Brunnens im Jahre 1901 (© Sebah & Joaillier) Sehr viel bekannter ist freilich der pompöse neuromanische "Deutsche Brunnen" (Alman Çeşmesi) an prominenter Stelle in Sultanahmet, am Nordende des Hippodroms. Er wurde von Kaiser Wilhelm II. anläßlich seines zweiten Besuchs in Istanbul - im Rahmen seiner berühmten Orientreise 1898 - gestiftet.

Zwei Brunnen

Brunnen, Marmor, 1906, Geschenk des Sultans Abdülhamids II. mit Widmungsinschrift

Die Adler

Der Adler in den Toren

"Es ist wahr, daß es überall Adler gibt: Auf dem Dach, auf den Tür- und Fenster­­verkleidung­­en, sogar auf den Kachel­­öfen..."

Alte muslimische Gräber

Familiengrabstelle des Silahtar Ali Ağa und seiner Familie im Garten des Generalkonsulats

Das Generalkonsulat neben einem ehemaligen muslimischen Friedhof erbaut. In seinem Garten (hinter dem Gebäude) befinden sich auch heute noch die Gräber des Familienangehörige des Oberstbarbier (Berberbaşı) Ali Ağa.

Kaiserzeit - Wilhelm II.

Kaiser Wilhelm II. Ölbild im Kaiserlichen Botschaftspalais. Max Fleck 1916

Gebaut wurde die ehemalige kaiserliche Botschaft des Deutschen Reiches in der Regierungszeit von dessen Gründer, Wilhelm I. (1861-88). Ihre Glanzzeit erlebte sie jedoch unter Kaiser Wilhelm II. (1888-1918).