Informationen zur Barrierefreiheit

Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Das Generalkonsulat ist bemüht, Bürgerinnen und Bürger mit Behinderungen zu unterstützen und ihnen insbesondere auch bei der Beantragung eines Reisepasses oder Personalausweises, eines Visums und bei anderen konsularischen Fragen die persönliche Vorsprache und den Kontakt zu den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Rahmen der baulichen Gegebenheiten zu erleichtern.

Behindertenparkplätze

Das Generalkonsulat verfügt über keine Besucherparkplätze. Im näheren Umfeld des Generalkonsulats sind nur wenige Parkmöglichkeiten vorhanden.

Zugang zum Dienstgebäude des Generalkonsulats

Der Zugang zum Passschalter im Kanzleigebäude ist nicht barrierefrei. Ein gesonderter Zugang z. B. über eine Rampe oder einen Aufzug ist nicht vorhanden. Es steht jedoch ein Treppenlift zur Verfügung. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des GK sind gerne bereit, bei der Überwindung der Treppen Unterstützung zu leisten. Der Schalterraum ist durch eine Glastür verschlossen, die nicht elektronisch geöffnet werden kann. In den Schalterraum führt eine fünfstufige Treppe mit Handlauf. Eine bauliche oder technische Unterstützung für blinde oder sehbehinderte Menschen gibt es nicht. Nach vorheriger Anmeldung können Antragsteller mit Behinderungen auch in den Schalterräumen der Visastelle wahrgenommen werden.

Die Visastelle für türkische Antragsteller ist für Besucher barrierefrei zu erreichen. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist vorhanden. Eine bauliche oder technische Unterstützung für blinde oder sehbehinderte Menschen gibt es nicht.

Die Visastelle für syrische Antragsteller ist eingeschränkt barrierefrei. Die Treppe zum Gebäude kann durch eine Rampe umgangen werden. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist nicht vorhanden. Eine bauliche oder technische Unterstützung für blinde oder sehbehinderte Menschen gibt es nicht.

Informationen zur Barrierefreiheit im Dienstgebäude

Für Fragen oder bei erforderlicher Unterstützung können Betroffene sich vorab telefonisch oder per Mail an die stellvertretende Leiterin der Verwaltung wenden:

Telefonzentrale:  +90 212 334 61 00
oder direkt:          +90 212 334 61 01
Mail:                     ista%27%diplo%27%de,vw-10

Allgemeine Informationen zur Barrierefreiheit im öffentlichen Raum in Istanbul

Istanbul ist keine behindertengerechte Stadt. Viele Gehwege sind in schlechtem baulichem Zustand, sehr eng und häufig zugeparkt.

Viele Metrostationen verfügen über Aufzüge, die aber immer wieder außer Betrieb sind.

Die Straßenbahn ist barrierefrei zu erreichen.

Busse und Taxis verfügen in der Regel über keine barrierefreien Zusätze wie eine Rampe oder eine extra Stufe.

Offizieller Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen ist das Familienministerium, dort die Abteilung für Dienste für alte und behinderte Menschen. Das Ministerium für Familien, Kinder, Frauen und Menschen mit Behinderungen bietet eine (türkischsprachige) Hotline an („Alo 183“). Unter der Woche gibt es auch Angebote in (türkischer) Gebärdensprache.

Informationen zu barrierefreiem Tourismus werden auf der (türkischsprachigen) Website http://erisilebiliristanbul.ibb.gov.tr/ zur Verfügung gestellt.

Informationen zur Barrierefreiheit

Rollstuhl