3. Legends Cup Antalya

Bild vergrößern Spätherbst  in Antalya ist Legends Cup Zeit. Auch in diesem Jahr haben das deutsche Konsulat Antalya und das Oberbürgermeisteramt Antalya im Namen des Deutsch – Türkischen Freundschafstages ein breites Programm aufgestellt.

Den stimmungsvollen Startschuss setzte die Deutsch – Türkische Band „Baba Makkas“ aus Bremen mit einem  sehr erfolgreichen  Konzert in Antalya/Konyaalti.

Bild vergrößern Am nächsten Abend fand der traditionelle Pressecocktail vor dem eigentlichen Turnier statt, dieses Jahr im Mannschaftshotel Delfin Be Grand. Die jeweiligen Teamkapitäne wiesen in kurzen Statements auf die Wichtigkeit der Veranstaltung hin und sicherten den Veranstaltern ihre volle Unterstützung zu.  Der persönliche Berater des Oberbürgermeisters von Antalya, Ibrahim Evrim sowie Konsul Martin Vetter brachten zum Ausdruck, dass die Veranstaltung mittlerweile eine kleine Tradition habe und die jährlich wachsende Teilnehmerzahl  sowie die positiven Presseberichte bereits im Vorfeld ein Zeichen für die gute Stimmung dieser Veranstaltung seien.  Auch Fabian Ernst, Ex Spieler von Besiktas, Schalke 04 oder Hannover  96 sagte, dass er und die Mannschaft aus Hannover  jedes Jahr gern zu dem Turnier anreisen würden, weil alles sehr persönlich, freundschaftlich und mit einem für das Team wichtigen  Motto versehen sei. Bild vergrößern

Zum Abschluss der Veranstaltung erhielten Sponsoren und der Mitorganisator der Veranstaltung, Jörg Fürstenau, als Dankeschön zum Abschluss aus den Händen vom stellvertretenden Vorstand von Galatasaray, Ismail Demirbas, ein Trikot des Klubs.

Gespielt wurde am Folgetag bei strahlendem Sonnenschein auf der professionellen Gloria Sport Arena in Belek. Das Kleinfeldturnier (1 Torwart, 7 Feldspieler) wurde parallel in 2 Gruppen ausgetragen. Die Eröffnungsspiele gingen für beide Veranstalter verloren, das Konsulatsteam des FC Adler unterlag Besikats Istanbul 1-3, das Bürgermeisteramt Antalya Galatasaray sogar 1-5. Im Turnierverlauf konnten sich die Adler allerdings fangen und zogen gemeinsam mit Besiktas  in ihrer Gruppe als 2. In die Semifinals ein. Die türkische Nationalmannschaft der Schriftsteller und Autoren sowie die Mannschaft der Galatasaray Akademie hatten das Nachsehen. In der anderen Gruppe war es bis zum letzten Spiel ein Kopf an Kopf Rennen, wobei  sich die Turnierfavoriten Galatasaray und Hannover 96 nur knapp gegen das Team der TUI und dem Bürgermeisteramt durchsetzen konnten.

Bild vergrößern Die Halbfinals waren erstklassiger Fußball auf hohem Niveau. Trotz hohen Temperaturen und den bereits absolvierten Gruppenspielen entwickelten sich 2 mitreißende Partien. Der Cupsieger von 2015, Hannover 96 musste sich trotz einer 1-0 Führung am Ende unglücklich Besiktas Istanbul 1-2 geschlagen geben. Die Adler aus Antalya boten in ihrem Match dem großen Favoriten Galatasaray lange die Stirn. 2 Galatasaray Führungen wurden ausgeglichen und 5 Minuten vor dem Ende gingen die Konsulatskicker  gar 3-2 in Führung. Leider kamen die Ex Profis aus Istanbul mit ihrer letzten Aktion noch zum 3-3 und so musste das Elfmeterschießen entscheiden. Hier setzte sich knapp die größere Cleverness durch, Galatasaray zog ins Finale ein und bescherte dem Publikum ein Derby, die Adler spielten gegen Hannover 96 um Platz 3. Beide Spiele wurden abermals durch Elfmeterschießen entscheiden, Vorjahressieger Galatasaray konnte seinen Titel durch ein 5-4 gegen Besiktas verteidigen und der FC Adler den 3. Platz durch ein 4-3 gegen Hannover 96.