Visa für Bürger aus Syrien zur Arbeitsaufnahme oder zum Studium

Doktorandin Patricia Chavez aus Brasilien Bild vergrößern Doktorandin Patricia Chavez aus Brasilien (© Jan Greune/Societäts-Verlag)

Bürger aus Syrien können an den deutschen Visastellen in der Türkei auch ein Visum zum Studium oder zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit beantragen.

Eine Antragstellung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung über iDATA möglich. Im Gegensatz zum Familiennachzug erfolgt die Terminvereinbarung nicht online sondern über das Call-Center von iDATA.

Die vorzulegenden Unterlagen sind identisch mit denen, die auch türkische Staatsangehörige vorlegen müssen (ausgenommen türkische Personenstandsdokumente, hier sind die entsprechenden syrischen Dokumente vorzulegen).

Nationale Visa (langfristige oder dauerhafte Aufenthalte in Deutschland, über 90 Tage/Halbjahr)

! ! ! ! Die Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland in der Türkei informieren:

Anhebung der Visagebühren ab 1. September 2017

Die Gebühr für die Bearbeitung von D-Visaanträgen (Aufenthalte über 90 Tage, z. B. Familienzusammenführung, Studium, Arbeitsaufnahme) erhöht sich ab dem 01.09.2017 auf

  • 75,00 EUR für Personen ab 18 Jahren und
  • 37,50 EUR für Personen unter 18 Jahren.

Es wird darum gebeten, die Gebühr passend bereitzuhalten.

Die Gebühren für Schengenvisa (Aufenthalte unter 90 Tage/Halbjahr, z. B. Besuchs-/Geschäftsreise, Tourismus, Messebesuch u. a.) bleiben gleich.

Informationen zu Visanträge von Bürgern aus Syrien

Mehr Informationen hierzu finden Sie

Warnung vor unseriösen Visaagenturen

Achtung

Die deutschen Visastellen in der Türkei warnen dringend vor der Inanspruchnahme von Visaagenturen. Unsere einzigen Partner im Visumverfahren sind die Firma iDATA und die Internationale Organisation für Migration (IOM).

Nationale Visa (langfristige oder dauerhafte Aufenthalte in Deutschland, über 90 Tage/Halbjahr)

! ! ! ! Die Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland in der Türkei informieren:

Anhebung der Visagebühren ab 1. September 2017

Die Gebühr für die Bearbeitung von D-Visaanträgen (Aufenthalte über 90 Tage, z. B. Familienzusammenführung, Studium, Arbeitsaufnahme) erhöht sich ab dem 01.09.2017 auf

  • 75,00 EUR für Personen ab 18 Jahren und
  • 37,50 EUR für Personen unter 18 Jahren.

Es wird darum gebeten, die Gebühr passend bereitzuhalten.

Die Gebühren für Schengenvisa (Aufenthalte unter 90 Tage/Halbjahr, z. B. Besuchs-/Geschäftsreise, Tourismus, Messebesuch u. a.) bleiben gleich.