Familiennachzug zum Ausländer, der kein Asylberechtigter oder Flüchtling ist

Familie_Portrait Bild vergrößern (© www.colourbox.com)

Ihr Ehegatte / Kindsvater lebt als Ausländer in Deutschland ist aber kein anerkannter Schutzberechtigter? Er verfügt aber über eine gültige Aufenthaltserlaubnis?

Dann ist auch hier der Familiennachzug von Ehegatten und minderjährigen ledigen Kindern unter bestimmten Umständen möglich.

Bitte gehen Sie auch hier wie folgt vor:

  • Vereinbaren Sie einen Termin zum Familiennachzug online über iDATA (die Terminvereinbarung über das Call-Center von iDATA ist seit dem 22.06.2016 nicht mehr möglich)
  • Stellen Sie die Antragsunterlagen zusammen. Die erforderlichen Unterlagen und das Antragsformular finden Sie auf der rechten Seite.
  • Erscheinen Sie zu Ihrem Termin pünktlich und mit vollständigen Unterlagen. Der Antrag kann nur persönlich gestellt werden. Dies gilt auch für minderjährige Kinder.

Wichtige Hinweise:

  • Keinen gesetzlichen Anspruch auf Familiennachzug haben bei volljährigen Schutzberechtigten alle anderen Familienangehörigen, also z.B. Eltern, volljährige Kinder und Geschwister. Sie können natürlich auch einen Visaantrag stellen, allerdings sind hier die gesetzlichen Voraussetzungen erheblich strenger. Mehr Informationen erhalten Sie hier
  • Der Familiennachzug von mehr als einer Ehefrau ist auch bei Vorliegen von Härtegründen nicht möglich. § 30 Absatz 4 des deutschen Aufenthaltsgesetzes schließt einen Familiennachzug zu diesem Zweck ausnahmslos aus. 
  • Ein Familiennachzug ist ebenfalls ausgeschlossen, so lange das Asylverfahren in Deutschland nicht erfolgreich abgeschlossen wurde. Auch Flüchtlinge in Deutschland, die nur im Besitz einer Duldung sind, können keinen Familiennachzug erhalten.

Achtung

Warnung vor unseriösen Visaagenturen

Die deutschen Visastellen in der Türkei warnen dringend vor der Inanspruchnahme von Visaagenturen. Unsere einzigen Partner im Visumverfahren sind die Firma iDATA und die Internationale Organisation für Migration (IOM).

Angebot von A-Z

Wichtiger Hinweis zur Anerkennung von syrischen Pässen und Urkunden im Visumverfahren

Hier finden Sie alle Informationen zur Anerkennung von Dokumenten und Pässen aus Syrien.

Apostille

Legalisation von syrischen Urkunden

Syrische Personenstandsurkunden müssen für die Verwendung durch deutsche Behörden legalisiert werden.

Informationen zu Visanträge von Bürgern aus Syrien

Mehr Informationen hierzu finden Sie

IOM Familienunterstützungsprogramm

IOM-Familienunterstützungsprogramm

Die Internationale Organisation für Migration (IOM) unterstützt die Familienangehörigen von syrischen Schutzberechtigten bei der Ausreise nach Deutschland.

Informationen zur Terminvereinbarung für ein Visum zum Familiennachzug

Die Beantragung eines Visums zum Familiennachzug ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Sondertermine für den Familiennachzug von syrischen Bürgern

Europäische Flüchtlingskrise 2016

In dringenden humanitären Ausnahmefällen ist die Vergabe eines vorgezogenen Sondertermins durch die deutschen Auslandsvertretungen möglich.