Meldegesetz in Deutschland

Bild vergrößern In Deutschland herrscht eine allgemeine Meldepflicht. Daher muss jeder der umzieht seinen neuen Wohnort der Meldebehörde mitteilen. Seit dem 01.11.2015 gilt eine neue bundesweite einheitliche Regelung. Danach haben Mieter zwei Wochen Zeit sich bei der neuen zuständigen Meldebehörde anzumelden.

Erfolgt keine Anmeldung innerhalb dieser Frist begeht der Mieter eine Ordnungswidrigkeit. Diese kann mit einer Geldstrafe von bis zu € 1.000,-- geahndet werden.

Bei einem Umzug ins Ausland ist eine entsprechend fristgerechte Abmeldung erforderlich.

Daher müssen Antragsteller für Pass und/oder Personalausweis sich innerhalb von zwei Wochen nach Umzug in die Türkei in Deutschland abgemeldet haben.