Eheschließung in Deutschland

Hochzeit Bild vergrößern Hochzeit (© www.colourbox.com) Sie möchten in Deutschland heiraten? Herzlichen Glückwunsch! Hier erfahren Sie mehr zu den notwendigen Formalitäten.

Allgemeines

Grundsätzlich kann eine Ehe in Deutschland nur vor einem Standes­beamten geschlossen werden. Eine zusätzliche religiöse Trauung ist aber möglich.

Eine Ausnahme gilt für Verlobte, von denen keiner Deutscher ist: sie können auch vor einer von der Regierung des Staates, dem einer der Verlobten angehört, ordnungsgemäß ermächtigten Person (z.B. auslän­discher Konsularbeamter) in der nach dem Recht dieses Staates vorge­schriebenen Form die Ehe schließen.

Bei Eheschließung vor einem deutschen Standesbeamten ist die beabsichtigte Eheschließung zunächst beim zuständigen Standesamt anzumelden.

Zuständig für die Anmeldung ist der Standesbeamte des Wohnsitzes. Haben die Verlobten verschiedene oder mehrere Wohnsitze, so können die Verlobten ein Standesamt selbst wählen. Haben die Verlobten verschiedene oder mehrere Wohnsitze, so können die Verlobten eines der in Frage kommenden Standesämter auswählen. Nach Prüfung der Ehefähigkeit erhält das Standesamt, bei dem die Eheschließung stattfinden soll, die Unterlagen zur weiteren Veranlassung.

Hat keiner der Verlobten einen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland, ist die Eheschließung beim Standesamt anzumelden, bei dem die Ehe geschlossen werden soll. Es kann jedes deutsche Standesamt ausgewählt werden.

Erforderliche Unterlagen für die Anmeldung zur Eheschließung

(Informationen des Standesamt I in Berlin)

Die im Folgenden genannten Unterlagen sind diejenigen Unterlagen, die im Regelfall vorzulegen sind. Je nach Einzelfall ist es möglich, dass das Standesamt noch weitere Dokumente benötigt. Bitte fragen Sie direkt dort nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Für jeden Verlobten sind bei der Anmeldung der Eheschließung in der Regel erforderlich:

  • vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Formular Beitrittserklärung („Ermächtigung zur Anmeldung der Eheschließung“) jeweils mit Hinweis auf den anderen Verlobten (bitte wenden Sie sich an das für die Anmeldung der Eheschließung zuständige Standesamt)
  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtseintrag - oder bei Geburt in der Türkei: internationale Geburtsurkunde (Formül A)
  • beglaubigte Ablichtung der Reisepässe (nur die Seiten mit den Personaldaten und der ausstellenden Behörde) und - falls vorhanden - eine Staatsangehörigkeitsurkunde (z.B. Einbürgerungsurkunde, Staatsangehörigkeitsausweis)
  • wenn ein Verlobter bereits einmal verheiratet war: Eheurkunde(n) der Vorehe(n) (Formül B)
  • wenn ein Verlobter bereits einmal verheiratet war: Eheauflösungsnachweise aller Vorehen (z.B. Sterbeurkunden oder Scheidungsurteile mit Übersetzung und Rechtskraftvermerk)
  • wenn ein Verlobter bereits einmal verheiratet war und die Ehe geschieden wurde: Anerkennungsbescheid der ausländischen Ehescheidung durch die zuständige deutsche Landesjustizbehörde.
  • eine Wohnsitz- oder Meldebescheinigung
  • Abmeldebestätigungen der Meldebehörde (falls Sie früher in Deutschland gewohnt haben)
  • wenn Sie bereits gemeinsame Kinder haben: Geburtsurkunden aller gemeinsamen Kinder
  • für den türkischen Verlobten ein Ehefähigkeitszeugnis der Heimatbehörde

Fremdsprachige Urkunden und Unterlagen sollten mit einer Übersetzung versehen sein.

Bitte beachten Sie außerdem folgenden Hinweis: Ist bei der Ehe­schließung einer der Anwesenden (Verlobter, Zeuge) nicht der deutschen Sprache mächtig, ist von den Eheschließenden ein Dolmetscher mitzubringen. Die Kosten für den Dolmetscher sind von den Eheschließenden zu tragen.

Weitere Hinweise

Türkische Staatsangehörige benötigen für die Einreise zur Eheschließung in Deutschland ein Visum. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig auf unseren Visainformationsseiten über die erforderlichen Unterlagen und die Möglichkeiten zur Terminvereinbarung.

Bitte buchen Sie keine Termine bei der Konsularabteilung in der Kategorie „Ehefähigkeitszeugnis“, wenn Sie eigentlich einen Visumtermin benötigen!