Landwirtschaft in der Türkei

Weinberge Mosel Bild vergrößern Weinlese an der Mosel (© Picture Alliance/dpa ) Die Türkei verfügt aufgrund ihrer günstigen geographischen Lage sowie den vorherrschenden Klimaverhältnissen über sehr gute landwirtschaftliche Voraussetzungen und bietet eine große Vielfalt von landwirtschaftlichen (konventionell wie ökologisch produzierten) Erzeugnissen wie Getreide, Hülsenfrüchte, Ölsaaten, Obst und Gemüse, Schnittblumen, Geflügel, Milch und -produkte, Fischereiprodukte, Honig und Tabak. Mit rund 38,2 Mio. ha wird knapp die Hälfte der Fläche der Türkei von rund 3 Mio. Unternehmen landwirtschaftlich genutzt. Im internationalen Vergleich ist die Türkei der wichtigste Produzent von Haselnüssen, Feigen, Aprikosen und Kirschen. Bei der Produktion von Gewürzen, Äpfeln, Erdbeeren, Sultaninen, Melonen, Pistazien, Walnüssen, Gurken, Kichererbsen, Linsen und Honig nimmt die Türkei eine international dominierende Stellung ein. Zu den Hauptexportprodukten der Türkei in ökologischer Qualität zählen Nüsse und Trockenfrüchte wie Rosinen, Aprikosen und Feigen.

Weitere Informationen unter:

Agrar-Exportförderung