Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) 2017 in Berlin

Bild vergrößern Das GFFA ist eine internationale Konferenz, die sich mit den zentralen Zukunftsfragen der globalen Land- und Ernährungswirtschaft beschäftigt. Sie findet vom 19.-21. Januar 2017 zum neunten Mal während der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt. Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bekommen hier die Gelegenheit, sich über aktuelle, agrarpolitische Themen im Kontext der Ernährungssicherung auszutauschen und politisch zu verständigen. Organisiert und geleitet wird das GFFA vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Unter dem Titel „Landwirtschaft und Wasser – Schlüssel zur Welternährung“ werden im Rahmen verschiedener Fachveranstaltungen unter anderem die Fragen diskutiert, welchen Beitrag die Landwirtschaft als großer Wassernutzer zum nachhaltigen Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser weltweit und zur Wasserreinhaltung leisten kann, wie angesichts sich verschärfender Nutzungskonkurrenzen der Zugang der Landwirtschaft zu Wasser und somit die Versorgung der Weltbevölkerung mit Nahrung sichergestellt werden kann und wie die Landwirtschaft ihr erhebliches Gestaltungspotenzial bei der Nutzung der Ressource Wasser in politische Prozesse auf internationaler Ebene einbringen kann.

Die vielfältigen Veranstaltungen, die unter dem Dach des GFFA 2017 durchgeführt werden, sollen Impulse für künftige Entwicklungen im Themenfeld „Landwirtschaft und Wasser“ auf internationaler Ebene geben.