Die neue Effizienz in der deutschen Entwicklungspolitik

Geld finanzen-öffentlicher Haushalt Bild vergrößern (© dpa) Traditionell teilt sich die deutsche EZ in die zwei Säulen der finanziellen Zusammenarbeit (FZ) und der technischen Zusammenarbeit (TZ). Mit dem Ziel, die internationale Entwicklungshilfe allgemein synergetischer, wirtschaftlicher und effizienter einsetzen zu können, hat das BMZ eine grundlegende Strukturreform der Durchführungs- und Vorfeldorganisationen der deutschen technischen Zusammenarbeit (TZ) durchgeführt. Zum 01. Januar 2011 wurden die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), der Deutsche Entwicklungsdienst (DED) und die Internationale Weiterbildung und Entwicklung GmbH (InWEnt) unter dem juristischen Schirm der GTZ zur neuen Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zusammengeführt.