Förderung von deutsch-türkischen 2+2 Projekten in Kooperation mit TÜBITAK

Bild vergrößern Das Bundesministerium für Bildung und Forschung  gibt bekannt, dass es 2+2 Projekte mit dem Ziel der Intensivierung der deutsch-türkischen wissenschaftlich-technologischen Zusammenarbeit fördert.

Die Förderung orientiert sich an den Schwerpunkten des Deutsch-Türkischen Jahres der Forschung, Bildung und Innovation 2014 und umfasst folgende Bereiche:

  • Schlüsseltechnologien (z. B. IKT und Produktionstechnologien, Transport)
  • Globaler Wandel (z. B. Erneuerbare Energien, Gesundheitsforschung, Biotechnologie, Nahrung und Landwirtschaft, Umwelttechnologien)

Ziel ist die Intensivierung der Kooperation zwischen deutschen und türkischen Akteuren der Wissenschaft und der Wirtschaft durch sogenannte „2+2-Projekte“. Diese „2+2-Projekte“ beziehen sich auf Projekte in den Bereichen Forschung und Entwicklung mit Beteiligung von mindestens einer deutschen und einer türkischen Forschungseinrichtung oder Universität sowie einem deutschen und einem türkischen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Die bewilligten Fördermittel sollen ermöglichen, die Grundlagen für eine dauerhafte FuE-Innovations-Partnerschaft zu schaffen.

Anlässlich des Deutsch-Türkischen Jahres der Forschung, Bildung und Innovation 2014 sollen Innovationspotenziale in Bereichen gemeinsamer Expertise und Kompetenz weiterentwickelt und dadurch ein Beitrag zur Lösung gemeinsamer Zukunftsfragen in den Bereichen Schlüsseltechnologien, Globaler Wandel und Geistes- und Sozialwissenschaften für gesellschaftliche Herausforderungen geleistet werden.

Die Mittel werden gemeinsam vom BMBF und von TÜBITAK bereitgestellt.

 

Detailinformationen erhalten Sie unter:

Link BMBF/Foerderungen

Die Bekanntmachung ist bei unserem Partner TÜBITAK zu finden unter: 

Link TÜBITAK/Projekte

Eine englische Version befindet sich unter 

Link Internationales Büro

Link Deutsch-Türkisches Wissenschaftsjahr