Deutsche Kultureinrichtungen in der Türkei

Haus der Kulturen Bild vergrößern Das Haus der Kulturen der Welt ist ein Zentrum für internationalen Kulturaustausch (© dpa / Picture Alliance) Die Kulturbeziehungen zwischen Deutschland und der Türkei werden maßgeblich durch verschiedene deutsche Mittlerorganisationen vor Ort gestaltet:

Das Goethe-Institut mit seinen Standorten Ankara, Istanbul und Izmir, das Deutsche Archäologische Institut in Istanbul, das Orient-Institut in Istanbul, der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), die Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) und die deutschen Auslandsschulen in der Türkei.

Goethe-Institute

Die drei Goethe-Institute in Ankara, Istanbul und Izmir vermitteln der türkischen Öffentlichkeit einen lebendigen und zeitgemäßen Querschnitt der vielfältigen deutschen Kulturlandschaft.

DAI - Deutsches Archäologisches Institut Istanbul

Das Deutsche Archäologische Institut ist auf dem Gebiet der internationalen archäologischen Forschung die bedeutendste Einrichtung in Deutschland. Es hat seinen Sitz in Berlin und gehört zum nachgeordneten Bereich des Auswärtigen Amtes.

Logo des Orient-Instituts-Istanbul

Orient-Institut Istanbul

Das Orient-Institut Istanbul ist ein turkologisches und regional-wissenschaftliches Forschungsinstitut im Verbund der Max Weber Stiftung. In enger Kooperation mit türkischen und internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern widmet es sich einer Vielzahl unterschiedlicher Forschungsgebiete.

Schulklasse

Deutsche Auslandsschulen in der Türkei

Deutschprachige Schulen in der Türkei haben eine lange Tradition und genießen als weiterführende Schulen ein hohes Ansehen. Grundlage bildet das am 8. Mai 1957 zwischen Deutschland und der Türkei unterzeichnete Kulturabkommen.