Deutsch-türkische Hochschulkooperationen

Studieren in Sachsen beliebt Bild vergrößern Studenten der Wirtschaftswissenschaften sitzen am 15.10.2014 in einer Vorlesung an der Universität Leipzig (Sachsen). Foto: Jan Woitas (© picture alliance / ZB) Deutsch-türkische Hochschulkooperationen

Kooperationsvereinbarungen zwischen deutschen und türkischen Hochschulen sind in den letzten Jahren nennenswert gestiegen. Das „Deutsch-Türkische Jahr der Forschung, Bildung und Innovation 2014“ unter dem Motto „Science Bridging Nations“ brachte einen weiteren Schub in die vielseitigen Hochschulbeziehungen und –partnerschaften.

Die Hochschulrektorenkonferenz verzeichnet im Herbst 2017 insgesamt 1.334 Kooperationsvereinbarungen mit einem überwiegenden Anteil an Erasmuspartnerschaften. Immer mehr deutsche und türkische Universitäten streben Doppelgraduierungen an.

Deutsch-türkische Hochschulkooperationen mit DAAD-Förderung

  • Türkisch-Deutsche Universität (TDU) in Istanbul: Als Leuchtturmprojekt der deutsch-türkischen Hochschul­kooperationen wird die TDU sowohl von der deutschen als auch von der türkischen Regierung unterstützt. Als staatliche Universität nach türkischem Recht 2010 gegründet, starteten die ersten drei Bachelor und zwei Master-Studiengänge in den Fachbereichen Mechatronik, Rechtswissenschaften, BWL, Interkulturelles Management sowie European and International Affairs.
  • Humboldt-Universität zu Berlin mit Middle East Technical University (METU), Ankara: Viersemestriger, interdiszip­linärer Masterstudiengang in Sozialwissenschaften seit 2007
  • Europa-Universität Viadrina Frankfurt an der Oder mit Istanbul Bilgi Universität: Internationaler Doppeldiplom-Studiengang European Studies seit 2008
  • Fachhochschule Trier, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung und Akdeniz Universität, Antalya: Studien­gang International Material Flow Management seit 2008
  • Universität Hamburg mit Akdeniz Universität, Antalya: Studiengang European Studies seit 2007

Weitere Beispiele deutsch-türkischer Hochschulkooperationen

  • Universität zu Köln, Rechtswissenschaftliche Fakultät mit Istanbul Bilgi Universität: Doppeldiplom im Masterstudiengang Türkisch-Deutsches Wirtschaftsrecht seit 2010
  • Universität zu Köln, Rechtswissenschaftliche Fakultät, mit Istanbul Kemerburgaz Universität: Doppeldiplom ab 2013 im Bachelor-Studiengang, Rechtswissenschaften
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS), Deutsche Welle Akademie (DW Akademie) mit Universität Istanbul: Gemeinsamer Masterstudiengang International Media Studies ab Wintersemester 2014/15