Archäologische Forschungen in der Türkei

Deutsches Archäologisches Institut Istanbul/Alman Arkeolojik Enstitüsü Bild vergrößern Göbeklitepe (© Deutsches Archäologisches Institut Istanbul/Alman Arkeolojik Enstitüsü) Seit Menschengedenken gilt Kleinasien als kulturelle Brücke zwischen Asien und Europa. Im Laufe der Geschichte beherbergte es die unterschiedlichsten Zivilisationen und Kulturen. Mit der Entwicklung der Archäologie zu einer modernen Wissenschaft entwickelte sich die Türkei zu einem besonders interessanten Tätigkeitsfeld deutscher Wissenschaftler und Forscher.

Heute arbeiten türkische, deutsche und internationale Forschungsteams erfolgreich zusammen an der Erforschung von Kulturen aus der Zeit des Neolithikums bis hin zur osmanischen Epoche.

Didyma, Grabungen im Tempelhof 2006

Archäologische Forschungen des DAI in der Türkei

Seit Menschengedenken gilt Kleinasien als kulturelle Brücke zwischen Asien und Europa. Im Laufe der Geschichte beherbergte es die unterschiedlichsten Zivilisationen und Kulturen.

Forschungsstelle Doliche, Gaziantep

Projekte deutscher Universitäten

Außer dem Deutschen Archäologischen Institut werden in der Türkei Ausgrabungsprojekte von Seiten deutscher Universitäten unterstützt. Dülük Baba Tepesi/Doliche und Oymaağaç Höyük

Pergamon Bau Z d

Das Kulturerhaltprogramm des Auswärtigen Amts

Seit 1981 unterstützt die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amtes die Bewahrung kulturellen Erbes in aller Welt.

Kazı ekibinden görüntü

Historische Notizen

Auf dem Gebiet der Archäologie reicht die Geschichte zwischen Deutschen und Türken bis in die Anfänge des 19. Jahrhunderts zurück.