Das Generalkonsulat in Izmir sucht eine/n Übersetzer/in

Das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Izmir sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Übersetzer/in (Teilzeit 50 % ) mit Hochschulabschluss und der Sprachkombination:

Muttersprache: Türkisch

Fremdsprache: Deutsch

Die Tätigkeit umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Übersetzungen Türkisch-Deutsch und Deutsch-Türkisch
  • Konsekutives Dolmetschen
  • Kontakte zu Behörden und Stellen im Amtsbezirk einschließlich der Erörterung von sachlichen und inhaltlichen Fragen
  • Alle sonstigen sprachmittlerischen Tätigkeiten

Bewerberinnen bzw. Bewerber sollten  über folgende Qualifikationen und Erfahrungen verfügen:

  • Ausgezeichnete Deutsch- und Türkischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hochschulstudium der Fachrichtung Übersetzen/Dolmetschen oder vergleichbares Sprachstudium sowie entsprechende Berufserfahrung
  • Allgemeinwissen zu Politik, Wirtschaft  und Kultur in der Türkei, zu Institutionen und Strukturen Deutschlands sowie zu internationalen tagespolitischen Themen.
  • Gute Anwenderkenntnisse in den üblichen Textverarbeitungsprogrammen (z.B. Word, Excel) und Bereitschaft zur Fortbildung
  • Sprachgewandtheit sowie  sicheres und höfliches Auftreten, Verschwiegenheit
  • Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz

Eine Einarbeitung ist gewährleistet. Der Arbeitsvertrag  richtet sich nach türkischem Arbeitsrecht.

Die Vergütung erfolgt nach dem aktuellen Vergütungsschema für örtlich beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Generalkonsulats Izmir.  

Die Erbringung der Teilzeit von 50 % erfolgt  im wöchentlichen Wechsel.

Schriftliche Bewerbungen in deutscher Sprache mit Lichtbild, Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien richten Sie bitte

bis zum 28. Mai  2017

ausschließlich per e-mail an: Frau Elke Grabarec,   izmi%27%diplo%27%de,Vw-1 .

Es können nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden.

Das Auswärtige Amt setzt sich für die berufliche Förderung von Frauen ein und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen/Bewerber, die in die engere Wahl kommen, werden zunächst zu einer schriftlichen Prüfung in Izmir bzw. Berlin eingeladen. Diejenigen Kandidatinnen und Kandidaten, die daraufhin in die engere Wahl kommen, werden zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen. Reisekosten können nicht übernommen werden.

Das Generalkonsulat in Izmir sucht eine/n Übersetzer/in